pulsatori
body & mind -Yoga & Coaching

Dipl.-Kffr. (FH) Tanja Nicholls

Geboren und aufgewachsen in Oberösterreich habe ich meine Begeisterung für Bewegung schon sehr früh entwickelt. Ob körperliche Bewegung wie klettern, wandern, laufen, turnen oder mountain biken, der "geistigen" Art wie Literatur, Aus- und Weiterbildungen oder die Kombination von Körper&Geist beim Reisen - die Ausprägungen meiner Bewegungen sind vielfältig und haben mich gelehrt dass das Momentum, der Moment in dem die Bewegung entsteht, ausschlaggebend für den weiteren Verlauf der Bewegung oder anders gesagt - für das Leben - ist, "momentum of life."

Um meinem Bedürfnis nach Bewegung und Reisen auch im beruflichen Alltag nachzukommen, begann ich meine berufliche Laufbahn als Flugbegleiterin. Daraufhin folgte neben einem berufsbegleitenden Studium der internationalen Betriebswirtschaftslehre eine Karriere im Marketing- und Vertriebsmanagement.

Eine Ausbildung zur systemisch-narrativen Kommunikationsarchitektin (2007-2008), sowie zum systemisch-lösungsorientierten Coach (2010), erwiesen sich als "Hinweisschilder" und führten mich 2013 auf den Weg nach Indien um in einem klassischen indischen Ashram, abgeschottet von der westlichen Zivilisation, in die Philosophie des Yoga einzutauchen. Angetrieben durch den "Geist der Bewegung" und dem Interesse an asiatischen Heilkünsten, reiste ich nach Abschluss der RYS 200 zertifizierten Hatha Yogalehrerausbildung weiter durch Indien, Malaysien, Myanmar, Nepal und Tibet um schließlich in Thailand, an der weltweit renommierten Watpo Thai Traditional Medical and Ayuravate Association in Bangkok, die Ausbildung zur "Professional Thai Massage for Health" sowie "Massage for Women's Health Care" erfolgreich abzuschließen. 

Der "natürlichen Bewegung" der Sonne von Ost nach West folgend, reiste ich von Asien nach Amerika. In Guatemala erfuhr ich was Schamanismus wirklich bedeutet, in El Salvador schloss ich am Strand eine "folgenschwere" Bekanntschaft mit AcroYoga (darauf lässt sich meine bis heute andauernde Begeisterung für Acro- und Partneryoga zurückführen), in Nicaragua ging ich mit einem aktiven Vulkan auf Tuchfüllung und in Costa Rica entschied ich, dass es nun Zeit für die nächste Yogaausbildung wäre, für die ich nach New York flog um in der zu den pulsierendsten Städten der Welt zählenden Metropole mein gefundenes Gleichgewicht auf die Probe zu stellen. Rund einen Monat lang widmete ich mich im "Big Apple" von morgens 5:30 h bis spät in die Nacht den indischen Philosophien, den anatomischen und physiologischen Grundlagen, sowie dem amerikanisch geprägten Power Vinyasa Yogastil. Nebenbei unterstütze mein Aufenthalt in New York meine neu gewonnene Liebe zum PartnerYoga.

Über Spanien näherte ich mich wieder meinem Ursprungskontinent um in den Niederlanden, auf Teneriffa, Mallorca, in der Schweiz und in Deutschland Yoga und Meditation zu unterrichten und in weitere Bewegungslehren einzutauchen. Begeistert von den Erkenntnissen der spiraldynamischen Bewegung und geleitet durch die Erfahrungen im Unterricht konzipierte ich schließlich die pulsatori Yoga - Yoga verbunden mit spiraldynamischen Elementen, Faszientraining und Nuad Thai in einem ausgewogenen Verhältnis von Anstrengung, Entspannung, Atmung und Achtsamkeitstraining.

Bevor ich jedoch den Entschluss fasste nach Österreich, genauer gesagt nach Oberösterreich, zurückzukommen, zog es mich im Frühling 2016 noch einmal nach Indien. Ein international anerkanntes Zertifikat "RYS 300 Yoga Teacher Training in Ashtanga Yoga, Adjustments und Myofascial Release" bezeugt, dass ich auch diesmal einen ziemlich bewegten Aufenthalt in Indien hatte.  

"If you practice Yoga once per week, you will change your mind. If you practice Yoga twice per week, you will change your body. If you practice Yoga every day, you will change your life."

Heute habe ich euch etwas Neues zu verkünden… gestern, 10. April 2019, bin ich aufgestiegen in sozusagen „den Olymp“ der internationalen YogalehrerInnen: die YOGA ALLIANCE. 


Ein kleiner Auszug meiner bisherigen Aus- und Weiterbildungen:

  • Studium Betriebswirtschaftslehre, HFH, Deutschland (2007)

  • Diplom zur systemisch-narrativen Kommunikationsarchitektin, Österreich (2007/2008)

  • Praxislehrgang zum lösungsorientierten, systemischen Coach - kl-beratung veronika kolb-leitner, Österreich (2010, 2018/2019)
  • RYT200 Hatha Yogalehrerausbildung, Indien (2013)
  • Fortbildung Ayurveda Panchakarma, Indien (2013)
  • RYT200 Vinyasa Power Yoga Ausbildung, New York (2014)
  • Professional Nuad Thai for Health & Relaxation -The Watpo Thai Traditional Medical and Ayuravate Association, Thailand (2014)
  • Fortbildung Nuad Thai für Frauen, spezielle Themen rund um die Frau - The Watpo Thai Traditional Medical and Ayuravate Association, Thailand (2014)
  • Spiraldynamik Basic Move - Physiozentrum für Weiterbildung, Österreich (2016)
  • RYT300 Ashtanga Yogalehrerausbildung, Indien (2016)
  • Pranayama - die Tiefe des Atems, Ananda Zentrum für Yoga und Bewußtsein, Österreich (2016)
  • Spiraldynamik Lehrgang Intermediate Specific 3D-Körperarbeit, Spiraldynamik Akademie AG (2018)
  • laufend diverse Fortbildungen und Workshops mit namhaften Lehrern wie Tiffany Cruikshank (medical yoga), Krishna Taki (Thai Massage), David Lutt (Osteo Thai Massage), Alexey Gaevskij (Inside Yoga), Jivamukti (Patrick Broome), Jeppe Skovgaard (Parcours Yoga), Jason Amis (JAI Institute), uvm....
  • Hypno-Practitioner, Ausbildung zum Hypnose Practitioner, Hill-Hypnosen, Österreich (2018)
  • Praxislehrgang zum lösungsorientierten, systemischen Coach - kl-beratung veronika kolb-leitner, Österreich (2010, 2018/2019)

  • Weiterbildung "Yoga & Trauma" (2019)

  • derzeit in Ausbildung: Therapiebegleithund mit Marly


E-RYT 500 - eine unter 39 in ganz Österreich

Am 10. April 2019, bin ich aufgestiegen in sozusagen „den Olymp“ der internationalen YogalehrerInnen: die YOGA ALLIANCE. 

Nicht, dass ich dort alleine wäre. Weltweit gibt es 82.056 KollegInnen die sich dort mit mir in der Datenbank befinden. Aber: es gibt nur 199 in Österreich und davon sind insgesamt nur 39 (und ich bin jetzt eine davon 😉 ) LehrerInnen registriert, die berechtigt sind, sich mit dem Label E-RYT 500 zu schmücken. Zugegeben, da freu ich mich schon ein wenig. Nicht wegen dem Label an sich, sondern vor allem, weil ich erfahren durfte, dass Ausdauer, Offenheit, Durchhaltevermögen und die Bereitschaft für ein lebenslanges Lernen (ja, ich bin noch lange nicht am Ende mit Lernen 😊) ganz im Sinne der yogischen Philosophie auch in unserer westlichen Welt und in unserem Alltag ihre Wirkung zeigen. Selbst wenn man für dieses Lernen von Wels über Indien und Thailand nach Amerika und rund um den Globus wieder retour nach Europa und letztlich wieder in Oberösterreich ankommt. Die Anstrengungen, Tränen, Freuden, Mühen sowie der Verzicht und die Disziplin haben sich gelohnt.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei all meinen Lehrern/Lehrerinnen, Schülern/Schülerinnen, meinen Wegbegleitern, Vertrauten und Unterstützern bedanken. Ohne euch, wären viele dieser Schritte auf meinem Weg, den ich – ohne es zu planen - im Dezember 2012 in Nepal begonnen habe, wohl anders gelaufen. DANKE 😊

 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram