pulsatori - momentum of life
 

Yoga für unsere Faszien

60 min. Zur Schmerzreduktion, zur Gewinnung von mehr Bewegungsfreiheit, zur Verjüngung des Bindegewebes, für Menschen mit vorwiegend sitzenden Tätigkeiten, für Sportler und jene, die es noch werden wollen.

 

Faszien sind alle kollagenen, faserigen Komponenten unseres Bindegewebes. Sehnenplatten, Muskelsepten, Bänder, Sehnen, Retinacula und die eigentlichen Faszien in Form von flächigen festen Bindegewebsschichten. Diese feinen, milchig-weißen Häute durchdringen, umhüllen und verbinden den kompletten Körper und sind mit der weißen Haut in Orangen vergleichbar.  Faszien wirken als Stoßdämpfer, bestimmen die Gleitfähigkeit der Muskelfasern und unterstützen unser Immunsystem. Außerdem helfen sie wesentlich bei der Heilung von verletztem Gewebe. Unterschiedliche Faktoren wie Stress, Bewegungsmangel, Flüssigkeitsmangel, falsche Ernährung, Schonhaltungen oder Narben führen zu Verhärtungen, Verkürzungen oder Verklebungen unserer Faszien. Vernachlässigen wir unsere Faszien zu sehr, kann das schmerzhafte Folgen wie zum Beispiel Rücken- und Nackenschmerzen haben. Ein Verlust der Elastizität der Faszien führt zu einer deutlichen Einschränkung unseres Bewegungsspielraums, unsere Muskulatur versteift und unser Körper beginnt zu schmerzen. 

Faszienyoga ist eine speziell für die Faszien ausgerichtete Form des Yoga. Sanfte Dehnungen, fließende Bewegungen sowie längeres - oft auch passives - Halten gewisser Körperhaltungen werden ergänzt mit dem gezielten Einsatz von Bällen, Rollen oder Bändern um die Gesunderhaltung und Beweglichkeit des Körpers zu untersützen und Schmerzen zu lindern.

 

Faszienyoga findet derzeit 2 x wöchentlich statt - hier geht's zum Stundenplan

 

 
 
 
 
Karte
Anrufen
Email
Info